Latex Fetisch

Die Frau, die solche Schuhe trägt, stilisiert sich in eine bestimmte Rolle und spielt damit. Deshalb sind es auch meist elegante Schuhe, mit denen eine bestimmte Form des Weiblichen betont wird. Turnschuhe sind viel schlechter erotisierbar. Weil sie geschlechtsneutral sind und deshalb keine erotische Einladung hergeben. Liegt es auch an dem wackeligen Gang, den man als Frau auf hohen Absätzen beinahe zwangsläufig bekommt, dass Schuhe so beliebt sind? Das ist eine andere Geschichte. Dieser spezielle Gang, sagen Verhaltensbiologen, aktiviert bei Männern das Beuteschema: Die lädt ein und kann nicht weglaufen.

Und Frauen können damit spielen. Wie entsteht eigentlich ein Fetisch? Eine mögliche Erklärung ist, dass es in der Kindheit eine prägende Situation gab, eine Demütigung beispielsweise oder eine erotische Situation. Wir Therapeuten sind immer froh, wenn wir eine solche Prägung finden können. Oft findet man aber keine. Letztlich kann man auch nie wissen, ob diese Geschichten auch tatsächlich prägend waren, oder ob sie im Nachhinein als Plausibilisierungen herangezogen werden.

Interessant ist in diesem Zusammenhang ja die Frage: Wie entstehen eigentlich meine sexuellen Vorlieben? Ulrich Clement ist systemischer Paartherapeut und Sexualforscher. Sein Buch Think Love. In Heidelberg betreibt Ulrich Clement eine Privatpraxis für Coaching, Paar- und Sexualtherapie. Die kurze Antwort lautet: Unsere sexuellen Präferenzen werden früh festgelegt, man kriegt sie danach nicht mehr weg, aber man kann etwas dazu entwickeln. Er kann aber eine andere Option hinzuentwickeln, etwa in einer Therapie lernen, auch nackte Haut zu mögen oder eine ganze Person.

Was wir in der Pubertät sexuell schätzen lernen , werden wir also ein Leben lang mögen? Ja, aber das bedeutet nicht, dass die Entwicklung damit abgeschlossen wäre. Sonst wären wir Sexualtherapeuten im Übrigen auch in einer beschäftigungslosen Situation. Aber wenn es die Bereitschaft gibt, etwas erotisch zu besetzen, bleibt diese Bereitschaft. Wie drängend sie ist und wie häufig sie aktiviert wird, das kann sich verändern.

Betrifft Fetischismus mehr Männer als Frauen? Nicht auf den von mir erwähnten Lack-und-Leder-Partys. Da gibt es genauso viele Frauen. Männer, die unsicher sind, mit einer Frau in Kontakt zu treten, einer Frau gegenüber zu sagen, was sie wollen, sich auszutauschen und auch — im übertragenen Sinne — potent aufzutreten.

Sie suchen nach einem Umweg, um ihre Sexualität leben zu können. Eigentlich passt der Fetisch doch perfekt in unsere Zeit. Wir sind von Dingen umgeben, die wir begehren, sexy finden oder lieben. Und opfern wir nicht viel Geld und Zeit, um sie zu bekommen? Das ist nicht so neu. Menschen umgeben sich immer schon mit Objekten, die mit Bedeutung aufgeladen werden. Weitere Informationen im Shopbereich. Hier geht's lang zum Videoclip: Nicht nur das Halsband ist aus geschmeidigem Latex gefertigt, sondern auch die Buchstaben und Zahlen.

Ab sofort könnt Ihr Euch Euer individuelles Halsband anfertigen lassen! Mehr Informationen in unserem shop sowie auf RFTV. Weitere Informationen zur Rubberdollmaske im SHOP!!! Jetzt Video auf RFTV anschauen. Viel Vergnügen beim Anschauen, vielleicht ist ja etwas für Euch dabei. Wir haben wieder eine spannende Aktion für Euch. Freut Euch auf unsere neue Moderatorin La Poupette Die Halsbandmaske nennen wir aus dem Grund so, da das Halsband mit der Maske fest verbunden ist.

Somit lassen sich Maske und Halsband verschliessen. Details siehe nachfolgende Bilder. Nähere Informationen findet ihr im Shopbereich die abgebildeten Vorhängeschlösser sind nicht im Lieferumfang enthalten. Der Preis für die Halsbandmaske ist ,- Euro. Wir bedanken uns bei der bezaubernen PUPETT für das Fotoshooting.


Willkommen